Mehr Protein für weniger Geld

puteWie viele Puten essen Sie jeden Winter? Je mehr, umso besser, ist ein gutes Motto für Bodybuilder, denn wo sonst bekommt man so viel mageres Protein? Da Putenfleisch günstig ist, können Sie es sich erlauben, mehr zu kaufen und einzufrieren.

Wenn Sie mit Ihrem Essensgeld haushalten müssen, ist Pute eine gute Wahl. Mit einer ganzen Pute bekommen Sie etwas mehr als ein halbes Pfund Fleisch. Ein 7 kg-Pute, die 15 Erwachsene sättigen kann, ergibt ca. 3,6 kg gebratene Pute, ca. 70 % weißes Fleisch, 30 % dunkles Fleisch. Also sollten Sie zulangen. Wenn Sie bereit sind, Ihren Vogel zu garen, tauen Sie ihn sicher auf, garen Sie ihn gründlich und lagern Sie Reste oder frieren Sie sie richtig ein, wie in „Puten-Tipps“ bemerkt. Konsultieren Sie die Informationen unten oder Ihr Kochbuch für weitere Tricks. Wenn die ganze Pute zu viel ist, selbst für den Appetit eines Bodybuilders, ist auch Putenbrust verfügbar, oder testen Sie Putenfilets.

PUTEN-TIPPS

PROTEIN: Eine typische 250 g-Portion gebratene Putenbrust (ohne Haut) hat 30 g Protein, weniger als 1 g Fett und nur 135 Kalorien.

AUFTAUEN. Gefrorene Pute sollte im Kühlschrank 24 Stunden pro 2-2,5 kg (4-5 Tage für eine 8-1o kg schwere Pute) auftauen. Legen Sie das Fleisch in einen großen Behälter, damit die Flüssigkeit das andere Essen nicht kontaminiert. Tauen Sie es nicht bei Zimmertemperatur auf.

SCHNELLES AUFTAUEN. Wenn Sie nicht tagelang Zeit haben, können Sie die gefrorene Pute in kaltem Wasser vertauen, wenn Sie das Wasser alle 30 Minuten wechseln. Lassen Sie 30 Minuten Zeit für jedes Pfund Pute.

BRATEN. Für einen optimal schmeckenden Vogel nutzen Sie die Methode der offenen Form mit einem Folienzelt, das später hinzugefügt wird, um zu starke Bräune zu verhindern. Braten Sie eine ca. 9 kg schwere Pute bei 16o Grad 3,5-4 Stunden bei ungestopften Vögeln, 4,5-5 Stunden für gestopfte. Ein Fleischthermometer im Schenkel der Pute sollte 82 Grad anzeigen, wenn die Pute gar ist. Die Füllung sollte 71-73 Grad erreichen.

SERVIEREN. Servieren Sie gegartes Essen sofort. Lassen Sie verderbliches Essen nicht länger als zwei Stunden bei Zimmertemperatur liegen.

RESTE. Restliche Pute sollte innerhalb von ein paar Stunden nach dem Kochen in kleinen Portionen in den Kühlschrank gestellt und innerhalb von 3-4 Tagen verzehrt werden. Wenn Sie einen Teil der abgekühlten Pute einfrieren wollen, machen Sie das in luftdichter Verpackung (Gefrierbeutel sind gut). Gebratene Pute kann bei -17,8 Grad 3-4 Monate eingefroren werden.

GANZE PUTEN. Gefrorene Puten halten sich bei -17,8 Grad bis zu einem Jahr.

NAHRUNGSSICHERHEIT. Lassen Sie rohe Pute oder die Säfte nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommen. Säubern Sie Arbeitsflächen, Waschbecken und Utensilien, die in Kontakt mit der Pute gekommen sind, im Anschluss gründlich. Waschen Sie Ihre Hände nach dem Umgang mit rohem Geflügel gründlich.

Ein Gedanke zu „Mehr Protein für weniger Geld

  • 22. Januar 2010 um 17:46
    Permalink

    bin von pute auch überzeugt, obwohl ich hühnchen eher mag, weils zarter schmeckt. protein shakes sind aber immer ne willkomenne abwechslung. esse jeden Tag 500g Huhn, was einem ganz schön auf den kecks gehen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.