Die besten Supps für Kraftausdauer

Um die eigene Kraftausdauer zu testen, können Sie immer wieder die Intervalle des Krafttrainings verlängern. Machen Sie normalerweise 15 Wiederholungen an einem Gerät, so können Sie versuchen, 25 Übungseinheiten zu absolvieren. Für Ihren maximalen Muskelaufbau ist ein solider Trainingsplan die Basis; diesen sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Trainer erstellen. Eine Supplementierung der Ernährung kann dabei helfen, ein maximales Muskelwachstum zu erreichen und die Ausdauer beim Krafttraining zu erhöhen.

Wie kann ein solcher Trainingsplan aussehen?

Beispiel:

1. Phase: 8 Wochen ein Hypertrophie-Training zur Steigerung Ihrer eigenen Muskelmasse ( bezüglich des Dickenwachstums)

2. Phase: 6 Wochen ein effektives Schnellkrafttraining zur Steigerung des einer Maximums und der möglichenSchnellkraft (bei Bedarf mit Creatin unterstützen

3. Phase: 4 Wochen das normale Kraftausdauer-Training

4. Phase: 1 Woche Pause, kein Sport, nur Erholung und Entspannung

5. Phase: Trainingsplan beginnt wieder von vorne

Supplemente, die die Kraftausdauer fördern

Eine eiweißbasierte Ernährung mit Proteinshakes oder Mahlzeiten mit viel Fleisch und Hüttenkäse sorgt dafür, dass das Muskelwachstum möglich ist und die Muskeln durch die Proteine aufgebaut werden. Wichtig ist, dass dem Körper viel Eiweiß zugeführt wird. Falls Sie einen Proteinshake trinken möchten macht es Sinn, einen zum Frühstück zu trinken und einen weiteren Shake direkt nach dem Training zu trinken. Die Shakes gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Vanille, Waldbeeren, Schokolade, Zitrone oder Waldmeister. Am besten schmecken sie, wenn sie in fettarmer Milch schaumig gerührt werden; dies klappt bestens mit einem Stabmixer.

Kohlenhydrate werden für die Energiegewinnung ebenfalls benötigt, sollten aber nur mäßig verzehrt werden.

Creatin: Schon 3g Creatin am Tag erhöhen die körperliche Leistungsfähigkeit bei einem Schnellkrafttraining im Rahmen kurzer, intensiver und körperlicher Betätigung. L-Glutamin: Dies ist eine Aminosäure, die am häufigsten in der Muskulatur vorkommt. 10g direkt nach dem Training eingenommen, kann das Muskelwachstum fördern.

Solche Supps bekommt man heutzutage leicht über das Internet in diversen Onlineshops. Ich bestelle meine Supplemente auch zum Teil direkt beim Hersteller Pharmasports.de.

Weitere Supplemente

Zink und Magnesium: verhindern Muskelkrämpfe und sorgen für Entspannung in der Muskulatur, auch dann, wenn es anstrengend wird.

Vitamin B-Komplex: ist wichtig für den (Fett-)Stoffwechsel und die Nerven. Hilft auch dann, wenn gleichzeitig eine Gewichtsreduktion angestrebt wird. Am besten hoch dosiert aus der Apotheke kaufen. B-Vitamine können nicht überdosiert werden, da diese wasserlöslich sind und mit dem Harn wieder ausgeschieden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.