Ingwer Wurzeln für die Fettverbrennung

ingwerVerschiedene Nahrungsmittel und Gewürze wirken sich positiv auf die Fettverbrennung aus. Erwähnenswert ist Ingwer, der jedem Sushi-Fan bekannt ist. Diese asiatische Wurzel bietet Sportlern eine ganze Palette von Vorteilen.

Forschungsberichte haben belegt, was in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit langem bekannt ist: Ingwer ist entzündungshemmend, kann Seekrankheit verhindern, kann Durchfall, Zahnschmerzen und Übelkeit lindern und hilft bei zahlreichen anderen Problemen. Daneben wirkte Ingwer auch als Antioxidant und thermogene Substanz, was bedeutet, dass über die Erhöhung der Körpertemperatur mehr Fett verbrannt wird.

Ingwer wird in verschiedenen Formen angeboten: roh, eingelegt, getrocknet und als Flüssigkeit. Ingwer ist auch in Ginger Ale enthalten (weshalb dieses Getränk früher bei Magenbeschwerden beliebt war). Eine Untersuchung zeigte, dass frischer und getrockneter
Ingwer (bei dieser Studie wurde eingelegter Ingwer nicht untersucht) zu einer verbesserten Sauerstoffaufnahme in der Muskulatur führte (was gerade bei der Fettverbrennung besonders wichtig ist). Gleichzeitig führte Ingwer zu verbesserter Durchblutung der Muskelfasern und erhöhter Milchsäure-Produktion (was wiederum die Ausschüttung von Wachstumshormon fördert).

Bislang liegen keine Forschungsarbeiten vor, die auf Wirkungsunterschiede anhand der verwendeten Ingwerform hinweisen würden. Die konzentrierteste Form ist der Flüssigextrakt (gleichzeitig ist dies auch die teuerste Form).

Ingwer ist nicht nur eine köstliche Beilage zu vielen Mahlzeiten, sondern kann gleichzeitig bei der Fettverbrennung hilfreich sein. Eine weitere hilfreiche Substanz ist Knoblauch. Knoblauch und Ingwer wirken gemeinsam und können den Körper bei der Fettverbrennung unterstützen. Nehmen Sie 250 mg Ingwer-Extrakt (auf 5 bis 20 % Gingerol standardisiert) sowie 400 Milligramm Knoblauch-Extrakt (was ungefähr 4 mg Allein liefern sollte). Diese Kombination sollte man zwei bis drei Mal pro Tag nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.