Die richtige Diät für Frauen – Teil 2

Fortsetzung des Artikels Die richtige Diät für Frauen – Teil 1

Neue Verdauungslösungen

Die richtige Diät für FrauenWas ist, wenn Sie unter Laktoseintoleranz leiden? Eine neuere Studie an der University of Tennessee konzentrierte sich ausschließlich auf Afroamerikaner, eine Gruppe, die angeblich anfällig für Laktoseintoleranz ist. Wie lief es? Nur zwei von 36 Personen berichtete über Komplikationen durch Laktoseintoleranz, die leicht durch frei erhältliche Laktase-Enzyme, die Milchzucker verdauen, behoben wurden. Die Teilnehmer tolerierten auch Käse und fermentierte Milchprodukte sehr gut (diese Nahrungsmittel werden von laktoseintoleranten Menschen häufig besser vertragen). Auch wenn Menschen mit aggressiveren Symptomen sich unglücklicherweise auf die Anwendung von Enzymtabletten verlassen müssen, um die Verdauung zu erleichtern, gibt es heute so viele Möglichkeiten — von behandelter Milch bis zu behandeltem Eis — dass laktosefreie Milchprodukte leicht zu finden und in Ihre Diät einzubeziehen sein sollten.

Sagen Sie Muh

Was ist, wenn Sie Laktose vertragen, aber Milchprodukte nicht mögen? Hey, wir können Ihnen nur in bestimmtem Maße helfen.

Auch wenn es stimmt, dass es eine Vielzahl anderer Nahrungsmittel mit viel Kalzium gibt, sind Milchprodukte immer noch am besten. Warum? Die Forschung, die Kalzium mit Gewichtsverlust verbindet, ist mit Milchprodukten durchgeführt worden. Viele unserer grünen Lieblingsgemüse enthalten Kalzium: das Problem ist, dass diese Nahrungsmittel auch Phytate enthalten, Bestandteile, die Kalzium binden und seine Absorption verhindern. Sie müssen mehr als acht Tassen Broccoli essen, um die Menge Kalzium, die in drei Tassen Milch enthalten ist, zu bekommen und das meiste Kalzium im Broccoli wird nicht absorbiert.

Wenn Sie Veganer sind, wird mit Kalzium angereicherte Sojamilch Ihren Tagesbedarf recht gut decken. Angereicherte Sojamilch enthält eine gut absorbierbare Kalziumform, die einer guten Kalziumergänzung gleicht oder sogar besser ist. Aber die gegenwärtige Forschung in Bezug auf Kalzium und Gewichtsverlust bezieht Milchprodukte ein, nicht Soja, also weiß man nicht, ob kalziumreiches Soja besser funktioniert als Kalziumergänzungen.

Wie viel ist genug?

Beständigkeit ist bei allen Diäten wichtig. Planen Sie einen langsamen, stetigen Gewichtsverlust von einem Viertel bis einem halben Kilo pro Woche und setzen Sie sich realistische Ziele. Wichtig ist ein Ernährungsplan als Basis für eine Diät.

In der 12-wöchtigen „Yoplait-Studie“, die zuvor beschrieben wurde, betrug der durchschnittliche Gewichtsverlust 6 kg. Ich erfuhr, dass viele Frauen Schwierigkeiten haben, vier Portionen Milchprodukte jeden Tag zu schaffen, aber drei Portionen sind ein Muss. Wählen Sie fettarme Milch und Joghurts und experimentieren Sie mit fettreduziertem Käse. Auch wenn Käse eine gute Quelle für Protein und Kalzium ist, hat er auch mehr gesättigtes Fett, also beziehen Sie hauptsächlich Milch und Joghurt in ihre Diät ein. Somit werden Sie dieselbe Menge Protein ohne das zusätzliche, arterienverstopfende, gesättigte Fett und die zusätzlichen Kalorien erhalten.

Als Faustregel gilt, eine Portion Milchprodukte sollte ca. 300 mg Kalzium enthalten. Eine Tasse Milch, eine Tasse Joghurt (225 g) oder 42 g Käse enthalten alle ca. 300 mg Kalzium, obwohl der Gehalt je nach Marke variieren kann. Mindestens drei Portionen Milchprodukte pro Tag zu essen, liefert 900 mg Kalzium. Da die typische Diät zwischen 500 und 600 mg Kalzium aus anderen Quellen liefert, wird Ihre neue Diät insgesamt ungefähr 1.400 mg erbringen. Ein gutes Ziel sind 1.200-1.500 mg.

Nicht viele Frauen sind bereit, einfach drei Gläser Milch pro Tag zu trinken. Für mehr Abwechslung, vermischen Sie etwas. Kaufen Sie fettarme Joghurts zum Frühstück, als Snack am Mittag oder schuldfreies Dessert. Kombinieren Sie Milch und Joghurt in leckeren Frucht-Smoothies. Sie sind voller Protein und Ballaststoffe, also sind Sie für Stunden versorgt. Machen Sie sich einen größeren Smoothie und heben Sie sich die Hälfte für den Nachmittag auf oder teilen Sie ihn mit einer Freundin! Für die anderen Mahlzeiten fügen Sie Käse bei Sandwiches hinzu und experimentieren sie mit gesunder Lasagne und gefüllten Nudeln. Übertreiben Sie es jedoch nicht mit Vollfett-Käse, um Ihre Gesamtkalorien und die Aufnahme von gesättigtem Fett einzuschränken.

Wenn es sich gut anhört, was ich beschrieben habe, wählen Sie den Trick mit mehr Milchprodukten für: einen schlankeren Körper, stärkere Knochen und ein besseres Lächeln, alles mit einer Methode. Und wenn Sie schon dabei sind, rufen Sie Ihre Mutter an. Sie hatte doch Recht mit all dem Milchzeug.

6 Gedanken zu „Die richtige Diät für Frauen – Teil 2

  • 21. Januar 2010 um 11:48
    Permalink

    Ich glaube, ich habe immer noch nicht meine richtige Diät gefunden…Habe soo viele ausprobiert. Und dazu noch Sport und mehr Bewegung…ohne so gute Ergebnisse ! Danke für diesen Beitrag, werde bestimmt mal auch das probieren, dann melde mich ja später wieder.

  • 17. März 2010 um 17:28
    Permalink

    Ich kann dich trösten Rosa. Auch ich versuche es immer mal wieder mit gesunder Ernährung, Sport etc. und auch meine Ergebnisse sind jetzt nicht wirklich riesig. Aber ich denke man muss da auch in kleineren Schritten denken. Es braucht alles seine Zeit.

  • 15. Juni 2010 um 13:25
    Permalink

    Interessanter Artikel mit hilfreichen Infos! Wußte bisher nicht, dass Calcium so wichtig für uns Frauen ist…

  • 11. August 2010 um 15:33
    Permalink

    Milch? 3 Gläser pur Milch trinken? hört ja interessant an…
    aber es muss Milch nicht sein, man kann auch öfter Harzer Käse oder Camebert nehmen oder?

    ich ernähre nur Low Carb, bisher läuft es ganz gut!

  • 11. August 2010 um 16:29
    Permalink

    Geht natürlich auch. Je nachdem wieviel Fett in Deinem Ernährungsplan erlaubt ist, würde ich statt Camembert eher Hüttenkäse bzw. Körnigen Frischkäse nehmen. Den gibt es auch fettarm mit um die 2% Milchfett.

  • 24. Mai 2011 um 16:07
    Permalink

    Da ich in letzter Zeit leider 8 Kilogramm zugenohmen habe, würde ich jetzt gerne wieder abnehmen. Ich habe mir vorgenohmen mich gesund zu ernähren und außerdem noch Fitnesssport machen. Kann mir jemand von euch Rezepte zum Kochen von kalorienarmen und gesunden Essen geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.